• Kundenservice: 030 - 882 73 06 | Di bis Sa 12-18 Uhr
  • Versand kostenfrei ab 50€ deutschlandweit
  • Geschenkverpackung gratis
  • Kundenservice: 030 - 882 73 06 | Di bis Sa 12-18 Uhr
  • Versand kostenfrei ab 50€ deutschlandweit
  • Geschenkverpackung gratis

TRUDON: Maduraï, Duftkerze

85,00 €
(100 g = 31,48 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
lieferbar

Beschreibung

DUFTNOTEN

Kopfnote: Ylang-Ylang

Herznote: Jasmin sambac Absolue

Basisnote: Benzoeharz (Balsamharz)


DUFTCHARAKTER

blumig, Jasmin


ABMESSUNGEN & BRENNDAUER

Duftkerze 270 g: Durchmesser 9 cm, Höhe 10,5 cm, Brenndauer 55 bis 60 h


Die Duftkerze Maduraï von TRUDON führt in den Süden Indiens, wo der Jasmin in der weichen Nachtluft erblüht, wenn die Hitze des Tages sich gesenkt hat. Maduraï eröffnet mit dem sinnlichen Boten Ylang-Ylang, der die feinblumigen Wogen des Jasmin ankündet, bevor sie sich erheben. Durch den wertvollen Jasmin sambac erschafft Maduraï eine besonders edle, wohlige Duftatmosphäre.

Die Stadt Madurai in Tamil Nadu ist eine der schönsten Tempelstädte Indiens und Wallfahrtsort vieler Pilger. Die reinen, weißen Jasminblüten mit ihrem lieblichen Duft haben für die Menschen in Indien einen hohen spirituellen Wert. Die Hindus ehren mit ihnen ihre Götter. Sie legen ihnen die Blüten als Blumengirlanden um den Hals oder beduften mit Jasmin heilige Orte. Die Tagetes und der Jasmin sind die Blumen des Gottes Shiva. Doch nicht nur Götter werden mit Jasminblüten geschmückt, auch in das Haar einer Braut werden sie geflochten oder gesteckt. Der Süden Indiens hat einen Reichtum an herrlichen Düften, die auf den Gewürz- und Blumenmärkten sinnlich erlebbar sind. In der Region findet man zudem viele große Jasmin-, Gewürz- und Teeplantagen, sogar Kaffeepflanzen werden hier angebaut.

Der botanische Ursprung des Jasmins liegt im Himalaya. Heute sind verschiedenste Jasminarten bekannt; hinter jeder verbirgt sich eine Geschichte. Eine davon spielt in Europa und Indien: die Geschichte des Jasminum sambac "Grand Duke of Tuscany". In der Zeit, als die Familie der Medici über das Großherzogtum Toskana herrschten, betrieb der Großherzog Cosimo III de' Medici einen regen Handeln mit Indien. Eines Tages wurde ihm eine Pflanze aus Goa mitgebracht, ein besonderes schöne Art des Jasmin sambac.


Les Belles Matières von TRUDON – Duftkerzen der schönsten Aromen aus aller Welt

Les Belles Matières ist eine Kollektion, für die TRUDON mit der Parfümeurin Emilie Bouge zusammenarbeitete. Emilie Bouge, die auch für Charabot/Le groupe Robertet tätig ist, besitzt eine große Passion für natürliche Duftstoffe, aus denen sie feinste Parfums komponiert. Mit der Kollektion Les Belles Matières folgt sie den Spuren botanischer Entdeckungen, um einzigartige kostbare Absolue-Düfte zu erschaffen. Gleich einem olfaktorischen Abenteuer entführt Emilie Bouge an ferne und nahe Duftparadise, in der die Sinne befreit sind.


Das Glasgefäß der Duftkerzen von TRUDON, dessen Form inspiriert ist von einem Champagnerkorken, wird in bester Handwerkskunst in Vinci in der Toskana hergestellt. Das goldfarbene Emblem auf dem Glas gleicht einer Hommage an die Gründung des Maison Trudon zur Zeit des Sonnenkönigs Ludwig XIV. Vorbild war ein Relief am Gemäuer der alten Königlichen Wachsmanufaktur, das die Familie Trudon lange als Emblem nutzte. So auch ihren Leitspruch "Deo regique laborant" - "Sie (die Bienen) arbeiten für Gott und König". Mit dem Symbol des Bienenstocks werden die Bienen gewürdigt, die im Laufe der Jahrhunderte die Qualität der Trudon-Kerzen bestimmten.


Die Illustrationen zu den Duftkerzen von TRUDON schuf der britische Maler und Illustrator Lawrence Mynott. Seine Portraits, Illustrationen und Karikaturen finden sich in Büchern und Zeitungen oder sind Designs für renommierte Agenturen. Mynotts Arbeiten wurden mit mehreren Design-Awards ausgezeichnet und in der National Portrait Gallery und von der Royal Society of Portrait Painters in London ausgestellt.

© Parfumsalon Berlin

TRUDON: Hinweise zum Gebrauch der Duftkerze in deutscher Sprache