• Kundenservice: 030 - 882 73 06 | Di bis Sa 12-18 Uhr
  • Versand kostenfrei ab 50€ deutschlandweit
  • Geschenkverpackung gratis
  • Kundenservice: 030 - 882 73 06 | Di bis Sa 12-18 Uhr
  • Versand kostenfrei ab 50€ deutschlandweit
  • Geschenkverpackung gratis

TRUDON: Madeleine, Duftkerze

80,00 €
(100 g = 29,63 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
lieferbar

Beschreibung

DUFTNOTEN

Kopfnote: Castoreum, Gewürznelke, Lavendel

Herznote: Iris, Jasmin, Rose, Vetiver

Basisnote: Leder, Moos, Patschuli, Tabak


DUFTCHARAKTER

blumig, Leder


ABMESSUNGEN & BRENNDAUER

Duftkerze classic / klassisch 270 g: Durchmesser 9 cm, Höhe 10,5 cm, Brenndauer 55 bis 60 h


TRUDON Madeleine Duftkerze entführt nach Frankreich zur Zeit des Sonnenkönigs: Von Versailles bis nach Marseilles verbreitet sich schnell wie der Wind die Kunde von Mademoiselle de Maupin, der jungen Abenteurerin und kühnen Reiterin. Madeleine verkleidet sich als Mann, schmückt sich mit einem maskulinen Odeur aus Lavendel, Tabak und Leder. Wild und ungezügelt gibt sie sich wie das animalische Castoreum. Kunstvoll verwegen sind die Fechtkämpfe, die Madeleine den Neugierigen zur Schau stellt. Eine unergründliche Herbheit haftet ihr an, gleich der von Gewürznelke, Patschuli, Vetiver. Und doch: dieser Freigeist ist eine verführerische Frau – eine königliche Iris, eine liebende Rose, zart wie die Blüten des Jasmin.


Madeleine de Maupin, geboren 1670 in Versailles, brannte als 14-Jährige mit ihrem Fechtlehrer durch und entging so einer arrangierten Ehe. Auf ihrer Flucht nach Marseille verdienten die beiden ihren Lebensunterhalt, indem sie in Gasthöfen sangen und Fechtschaukämpfe vorführten. Mit 17 verliebte sich Madeleine in Charlotte, die aufgrund jener Liebe von ihrer Familie in ein Kloster verbannt wurde. Als Nonne verkleidet schlich Madeleine sich dort ein. Die zwei jungen Frauen entkamen und legten Feuer, um ihre Spuren zu verwischen. Madeleine wurde daraufhin wegen Entführung und Brandstiftung angeklagt und, da sie auch nicht vor Gericht erschienen war, zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Ihr Retter war der Comte d’Armagnac, für den Madeleines Vater arbeitete. Er bat den König um ihre Begnadigung und bewirkte zudem, dass Madeleine in der Oper von Paris singen durfte. Madeleine de Maupin starb 1707.


Das Glasgefäß der Duftkerzen von TRUDON, dessen Form inspiriert ist von einem Champagnerkorken, wird in bester Handwerkskunst in Vinci in der Toskana hergestellt. Das goldfarbene Emblem auf dem Glas gleicht einer Hommage an die Gründung des Maison Trudon zur Zeit des Sonnenkönigs Ludwig XIV. Vorbild war ein Relief am Gemäuer der alten Königlichen Wachsmanufaktur, das die Familie Trudon lange als Emblem nutzte. So auch ihren Leitspruch "Deo regique laborant" - "Sie (die Bienen) arbeiten für Gott und König". Mit dem Symbol des Bienenstocks werden die Bienen gewürdigt, die im Laufe der Jahrhunderte die Qualität der Trudon-Kerzen bestimmten.


TRUDON: Hinweise zum Gebrauch der Duftkerze in deutscher Sprache


Die Illustrationen zu den Duftkerzen von CIRE TRUDON schuf der britische Maler und Illustrator Lawrence Mynott. Seine Portraits, Illustrationen und Karikaturen finden sich in Büchern und Zeitungen oder sind Designs für renommierte Agenturen. Mynotts Arbeiten wurden mit mehreren Design-Awards ausgezeichnet und in der National Portrait Gallery und von der Royal Society of Portrait Painters in London ausgestellt.

© Parfumsalon Berlin